JSG Weyhausen/Tappenbeck/Fallersleben belegt nach 4 Spieltagen Punkt und Torgleich mit Lüneburg der 1. Platz
 
Nach dem unglücklichen Auftakt gegen TUS Altwarmbüchen (nach 0:7 Rückstand, 18:15 Führung doch noch mit 19:23 verloren) konnten die weiteren Spiele in der Vorrunde Oberliga gewonnen werden.
Beim DSV Hannover 78 konnten wir uns diesmal nach guter Anfangsphase und einem Halbzeitstand von 14:10 am Ende mit 26:19 durchsetzen.
Am Wochenende drauf hatten wir die HSG Heidmark zu Gast, auch hier galt es, von Anfang an konzentriert zu sein. Die Gäste waren allerdings verletzungsbedingt nicht mit dem stärksten Kader angetreten,
so dass wir dieses Spiel sehr deutlich mit 34:19 für uns entscheiden konnten. Am letzten Wochenende traten wir nun beim HSC Hannover an, die mit 4:0 Punkten die Tabelle anführten.
Ein Hammerspiel! Bis zur Mitte der zweiten Halbzeit war das Spiel völlig ausgeglichen (9:8 zur Halbzeit, 12:12 im weiteren Verlauf) Dann konnten wir uns erst auf 2, dann auf 4 Tore absetzen, ehe wir nochmals nachlegen konnten und
einen 7 Tore Vorsprung erspielten (16:23). Hannover ließ aber nicht locker und konnte noch einmal auf 23:25 verkürzen, ehe wir noch ein Tor zum 26:23 Endstand für uns erzielten. Ein hartes Stück Arbeit!
Der Lohn ist die Tabellenführung, gemeinsam mit Lüneburg (Punkt und Torgleich)
Die Staffel ist sehr ausgeglichen, so dass das Ziel, unter die ersten 3 zu kommen, sehr schwer, aber nicht unmöglich erscheint. Die restlichen 4 Spiele sind alles „Endspiele“, welche aber sicher hochspannend sein werden.
Los geht es am nächsten Samstag in Weyhausen um 16:45  gegen Intschede, die gegen HSC Hannover und gegen Lüneburg nur knapp verloren haben.
Bereits um 15.00 Uhr spielt vorher unsere weibl. C Landesliga (als einzige Mannschaft noch ohne Punktverlust) gegen HSG Fuhlen-Hessisch Old.
Einige Mädels aus der C-Jugend sind auch schon fester Bestandteil der Oberliga B-Jugend, woran man das riesige Potential der Mädels erkennt.
 
Trainer Torsten Feickert, Dirk Hendel und Maik Feuerhahn